Blog

Einfach mal lockerlassen: Progressive Muskelentspannung nach Jacobson

Veröffentlicht am: 25. September 2019

Schnelllebig und stressig: So lässt sich der Alltag von vielen Menschen heute bezeichnen. Stehen wir unter Strom, spannen sich auch automatisch sämtliche Muskeln im Körper an. Wer lernt wieder locker zu lassen, baut gezielt Stress ab.

Es klingt zu schön, um wahr zu sein: Wer lernt, gezielt locker zu lassen, baut effektiv Stress ab. Haben Sie ein wenig Übung, erlangen Sie bereits nach wenigen Minuten Entspannung. Die Basis dahinter erklärt die Methode der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson. Durch das aktive An- und Entspannen der Muskeln lösen Sie Verspannungen und Stress. Gleichzeitig sinkt der Blutdruck, das gesamte Herz-Kreislauf-System beruhigt sich und angesammelter Stress, Wut oder Aggressionen lösen sich auf. Selbst auf Schmerzen hat die Progressive Muskelentspannung eine lindernde Wirkung. Dass die Methode effektiv ist, wurde bereits durch zahlreiche Untersuchungen nachgewiesen. In zahlreichen Reha-Einrichtungen gehört diese Methode neben dem Autogenen Training zu den Standarttherapien, um das Entspannen zu lernen.

Wie funktioniert das?

Der amerikanische Arzt Dr. Edmund Jacobson wies nach, dass Stress oder auch Krankheiten sich bei jedem Menschen mit muskulösen Verspannungen äußern. Wie stark die Verspannungen sind und welche Muskelgruppen betroffen sind, variiert. Im Gegenzug zu der Anspannung entdeckte er auch, dass die Lockerung der Muskeln zu einem inneren Ruhegefühl führen. Dieses wirkt sich nachweislich auf den gesamten Körper aus. Daraus entwickelte er die Methode der Progressiven Muskelrelaxation. Neben der Entspannung entwickeln Anwender der Methode ein besseres Körpergefühl und -wahrnehmung. Je häufiger Sie diese Übung anwenden, umso effektiver und schneller entspannen Sie.

Dem Stress im Alltag entfliehen

Diese Methode eignet sich hervorragend, um sie im Alltag einzusetzen. Im Büro wenden Sie die Übungen ganz einfach und unbemerkt an. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und setzten Sie sich aufrecht auf Ihren Stuhl, die Arme locker aber angewinkelt auf Ihren Schoß gelegt. Nun beginnen Sie ganz konzentriert die Fäuste anzuspannen, nach einigen Sekunden lösen Sie die Anspannung und genießen das Loslassen. Im nächsten Schritt spannen Sie den gesamten Arm an- und entspannen ihn nach einigen Sekunden wieder. Dann nehmen Sie im weiteren Verlauf Nacken, Schultern, den gesamten Rumpf und die Beine dazu. Genießen Sie dabei den Moment. Je häufiger Sie dieses Procedere wiederholen, umso schneller und effektiver entspannen Sie.

Bilderquelle: ©Victor Koldunov – stock.adobe.com

Zurück zur Blog-Übersicht