Blog

Fünf Tipps und Tricks für mehr Energie im Büro

Veröffentlicht am: 5. Juni 2019

Entspannung und Büro – geht das? Für die meisten Menschen ist das schwer miteinander zu vereinbaren. Mit unseren fünf Tipps bleiben Sie im Büro auch ohne Koffein fit.

  1. Bewegung

Bewegung ist das A und O. Wer zu lange sitzt, verspannt irgendwann. Nacken-, Schulter-, Rücken- und Kopfschmerzen gehören zum Alltag. Doch Vorsicht: Wer nichts gegen die Blockaden unternimmt, fällt früher oder später in ein Leistungstief. Das Stresslevel steigt und die Auffassungsgabe sinkt. Unser Powertipp: Sitzen und Stehen sinnvoll kombinieren. Einfache Bewegungsübungen sorgen für Abwechslung und steigern die Konzentration.

  1. Regelmäßige Arbeitspausen

Zwischen hektischen Terminen und knappen Deadlines bleibt für Entspannung im Büro meist keine Zeit. Wer acht Stunden ohne Pause auf den Bildschirm starrt, wird sich nach dem Feierabend deutlich erschöpfter fühlen. Integrieren Sie kleine Erholungspausen in Ihren Arbeitsalltag und tanken Sie so neue Energie.

  1. Frische Luft

Menschen verbringen einen Großteil ihrer Lebenszeit drinnen. Hinzu kommt, dass die Luftqualität im Büro zu wünschen übrig lässt. Denn wo Menschen auf engem Raum zusammenarbeiten, fliegen auch viele Krankheitserreger durch die Luft. Daher ist es wichtig, regelmäßig zu lüften. Frische Luft stärkt das allgemeine Wohlbefinden und beugt Krankheiten vor.

  1. Tief durchatmen

Erst mal tief durchatmen! – hinter dieser Aussage steckt mehr als eine Floskel. Die Atmung hat einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit. Kontrolliertes Atmen fördert die Kreativität und senkt den Stresspegel. Die sogenannte 4-6-8-Methode ist eine klassische Atemübung, die im Büro dabei hilft, zur Ruhe zu kommen. Jetzt heißt es: Langsam tief einatmen und bis vier zählen, die Luft anhalten und bis sechs zählen. Zu guter Letzt langsam durch den Mund ausatmen und bis acht zählen. Das Ganze können Sie bis zu fünf Mal wiederholen. Et voila: Ärger und Frust sind Schnee von gestern.

  1. Ausgewogene Ernährung

Eine gesunde Ernährung im Büro ist einfacher gesagt als getan. Deftiges Essen raubt Ihnen Energie. Die Folge: Sie fallen in ein tiefes Mittagsloch. Wenn einen der Heißhunger am Nachmittag überkommt, führt der erste Weg in die Keksdose oder in das Gummibären-Tütchen. Gesunde Alternativen wie Nüsse, Oliven oder ein gekochtes Ei eignen sich optimal als Snacks für zwischendurch. Auch für die süßen Naschkatzen gibt es jede Menge vitaminreiche Optionen: Obst in Kombination mit Naturjoghurt ist ein leckerer Büro-Snack für den kleinen Hunger.

©unsplash.com

Zurück zur Blog-Übersicht