Blog

Schmerzlinderung dank Ultraschall-Wärmetherapie

Veröffentlicht am: 6. Januar 2020

In der heutigen Zeit sind viele Menschen von Schmerzen betroffen. Ein Leben mit Schmerzen ist unangenehm. Betroffene leiden im Alltag sehr unter den Symptomen. Die Ultraschall-Wärmetherapie verspricht Patienten die lang ersehnte Linderung.

Statt unter den Schmerzen zu leiden, lassen Sie sich helfen. Viele Schmerzpatienten sind überzeugt von der Ultraschall-Wärmetherapie. Doch wie genau funktioniert das? Mittels hochfrequenter mechanischen Schwingungen wird durch das Ultraschallgerät Wärme mit in den Körper geleitet. Sie erreichen Frequenzen von 800 kHz bis 3000 kHz und erreichen so die Tiefenmuskulatur, Knochen und Gelenkstrukturen. Erreicht die hochfrequente Wärme die schmerzende Stelle, verbessert sich die Durchblutung und der Stoffwechsel wird angeregt. Das beeinflusst das Gewebe positiv und lindert den Schmerz.

Wurzeln des Ultraschalls

Was viele nicht wissen: Der Ultraschall ist keine menschliche Erfindung. In der Natur nutzen Fledermäuse die Schallwellen, um sich in der Dunkelheit zu orientieren. Die Wellen geben durch die Reflexion die Umgebung wieder. Der Mensch hat sich die positiven Eigenschaften des Ultraschalls angeeignet und nutzt die Wirkung in vielen medizinischen Bereichen. Der wohl bekannteste Einsatzbereich ist die Ultraschalluntersuchung als bildgebendes Verfahren. Ultraschall erreicht selbst tiefliegende Gewebestrukturen. Teile des Gewebes absorbieren den Schall und so entstehen heutzutage detailgetreue Abbildungen der Organe.

Mit Ultraschall den Schmerz lindern

Die Eigenschaft, bis in tiefliegende Strukturen zu gelangen, macht die Ultraschall-Wärmetherapie so effektiv. Die Methode wirkt deshalb nicht nur bei Schmerzen in den oberen Gewebeschichten, sondern auch in tiefliegenden Schmerzzonen. Der Ultraschall entsteht in einem Schallkopf und benötigt für eine genaue Verteilung ein Gel als Medium. Dieses wird auf die nackte Haut gegeben, damit der Schallkopf zum einen problemlos über die Haut gleitet und zum anderen die Wellen effektiv in das Gewebe eindringen. Für den Patienten ist die Therapie schmerzfrei. Viele Patienten spüren ein leichtes Wärmegefühl oder Kribbeln in der Haut. Die Ultraschall-Wärmetherapie wird bei ärztlicher Verordnung auch von der Krankenkasse bezahlt.

Bilderquelle:
©Werner – stock.adobe.com

Zurück zur Blog-Übersicht